PIM für Hersteller/Industrie

Auf deutsche Hersteller ist seit jeher Verlass. Hohe Qualitätsstandards und die Einhaltung umfangreicher Sicherheitsvorgaben ziehen sich durch alle Bereiche – von der Konstruktion über die Fertigung bis hin zur Distribution. Im internationalen Wettbewerb jedoch stehen Unternehmen immer wieder kostengünstigeren und qualitativ minderwertigeren Konkurrenten gegenüber, die ähnliche Produkte in kürzeren Zeiten über viele Absatzkanäle streuen und so über Masse neue Marktanteile sichern.

 

Um dem entgegen zu treten, bedarf es einer größtmöglichen Standardisierung und Automatisierung, die hier in Deutschland schon seit längerem unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst wird. Dieser hohe Grad an Standardisierung, auch bei Individualproduktionen, ist oft mitentscheidenend um Marktanteile zu sichern oder weiter ausbauen zu können. Die Abnehmer auf nationalen und globalen Märkten verlangen zu jedem Zeitpunkt relevante, exakte und teils sehr detaillierte, Informationen zu tausenden von Produkten.

 

Beim stetig wachsenden Einfluss internationaler und auf Massenabsatz fokussierter Hersteller, wird der Einsatz eines professionellen Produktinformationsmanagements (PIM) zum klaren Wettbewerbsvorteil für den Vertrieb und die Erschließung neuer Märkte. Ob DIN- und Normteile oder individuell nach Kundenwunsch gefertigte Teile – Produktdaten lassen sich im prodexa PIM schnell und einfach pflegen. Funktionen für Produkt-Sets, Ersatzteile und Zubehör steigern wirkungsvoll den Pro-Kopf-Umsatz. Alle Vertriebskanäle und –materialien wie Webshop, Marktplatz, Print-Katalog, Broschüre und Datenblatt sind jederzeit einsetzbar.

  • Vorteile für Hersteller

    • Alle Produktinformationen in einem System
    • Konsistente Daten durch integrierte Freigabeprozesse
    • Zeitersparendes Übersetzungs- und Terminologiemanagement
    • Unterstützung der Branchenstandards eCl@ss, BMEcat, etc.
    • Verknüpfung mit zusätzlichen Medien wie CAD-Dateien, Handbüchern,
      Sicherheitsdatenblättern, Explosionszeichnungen, etc.
    • Publishing umfangreicher Kataloge mit wenig Aufwand
    • Einfache Erfassung von Produktvarianten