Alle digitalen Inhalte direkt integriert

Mit dem Digital Asset Manager-Tool (DAM) von prodexa können Nutzer digitale Bilder und Dokumente bereitstellen, organisieren und bearbeiten.

 

DAM sorgt für eine Optimierung Ihres gesamten Workflows: Ihre digitalen Medien werden ohne Ausnahme zentral gespeichert, während das integrierte Upload- und Freigabeverfahren die hohe Qualität aller Objekte sicherstellt. Über eine intelligente und leistungsfähige Suchfunktion können sämtliche Objekte dann mühelos wieder aufgerufen werden. So stehen die Medien bequem sowohl für interne Zwecke als auch Print-Veröffentlichungen und die Nutzung im Internet zur Verfügung. Dabei ist unser DAM-Modul vollständig in den Product Information Manager integriert.

Unsere Digital Asset Management-Lösung

Immer im Blick
Alle digitalen Inhalte

Digital Asset Manager von prodexa stellt eine moderne und effektive, webbasierte Media Management-Lösung für Bilder, Dokumente, Druckdaten und viele weitere Formate dar.

 

Im Rahmen der Zusammenführung Ihrer digitalen Objekte in ein System stehen Ihnen die Funktionen Massenimport oder Drag & Drop aus Ihrer Desktop-Umgebung zur Verfügung.

 

Folgende Dateiformate werden unterstützt: JPG, TIFF, EPS, GIF, PNG, BMP, AVI, MPEG, PDF, SVG, DOC, XLS, PPT – darüber hinaus können viele weitere Dateitypen gespeichert und verschlagwortet werden.

Schnell und einfach
Leistungsfähige Suche

Dank Metadaten und Schlagwörtern können alle digitalen Inhalte schnell aufgefunden werden. Die leistungsfähige und intelligente Suchfunktionalität verwendet die Variablen Dateiname, Schlagwörter, Erstellungsdatum, Objekttyp und -größe.

Im Rahmen des Urheberschutzes können Metadaten wie Exif oder IPTC zum Einsatz kommen. Auch mehrfach verwendbare Sammlungen und Dokumentarten lassen sich erstellen.

Für jeden Kanal die passende Auflösung
Automatische Formatumwandlungen

Mit Digital Asset Manager von prodexa sparen Sie Zeit und reduzieren die Prozesskosten bei der Bearbeitung und Übermittlung multimedialer Objekte. So können beispielsweise im laufenden Betrieb Formatierungen und Größenanpassungen vorgenommen werden.

 

Unter Verwendung der Upload-Funktion im Digital Asset Manager lassen sich Dokumente mit Metadaten problemlos an den Server übertragen, wo sie dann für die weitere Verarbeitung zur Verfügung stehen.